Eine schier unbegrenzte Formen- und Strukturvielfalt macht Holz zu einem idealen Werkstoff für den Fenster-, Türen- und Möbelbau, der viel Spielraum für individuelle Gestaltungsmöglichkeiten lässt.

Hier eine Auswahl der von uns verwendeten Holzsorten:


Eiche

Lateinischer Name: Quercus robur

Herkunft: Mitteleuropa und Nordamerika

Eigenschaften: schwindet nur mäßig, Bearbeitbarkeit abhängig von Alter und Einschlagort. Eiche verfärbt sich beim Kontakt mit Eisenmetallen
Verwendung: Hochwertiges Ausstattungsholz für Möbel- und Innenausbau

Arve/Zierbelkiefer

Lateinischer Name: Pinus cembra

Herkunft: Europäische Gebirge, Alpen

Eigenschaften: Die zahlreichen fest eingewachsenen dunklen Äste sind charakteristisch. Die Jahresringe sind sehr eng, die Harzkanäle groß und zahlreich. Arve ist ein sehr dekoratives Holz. Wegen ihres seltenen Vorkommens im Hochgebierge steht die Arve heute unter Naturschutz.
Verwendung: Arvenmöbel, Decken- und Wandbekleidung, Schnitzereien. Wird auch als Swiss Pine gehandelt.

Meranti

Lateinischer Name: Shorea leprosula, Shorea leptoclados
Herkunft: Malaysia, Sarawak, Brunei und Indonesien
Eigenschaften: Kernholz rötlichbraun, Splintholz gelblich bis graurosa. Das Furnierbild ist schlicht, aber dekorativ. Das Holz ist hart, schwindet wenig und ist sehr widerstandsfähig. Es lässt sich gut bearbeiten.
Verwendung: Furnier- und Sperrholzherstellung, Möbelfertigung, im Innenausbau, für Fenster und Türen. Wird auch als Mahagoniersatz verwendet.

Carolina Redpine

Herkunft: Bundesstaat Carolina, amerikanischer Mittelwesten
Eigenschaften: Pinienart
Verwendung: Verwendung im Innenausbau